WOCHENENDKURS EMMENTAL

Winterlandschaften malerisch umsetzen - aber wie?

Reiseprogramm

Kursleitung: Heinz Kropf, Tel. 044 391 58 25


Sa, 17. Februar - So, 18. Februar 2018

Individuell per Auto oder Bahn nach Sumiswald. Zugreisende werden nach Bedarf vom Bahnhof abgeholt, und für Autos hat es freie Parkplätze.

Fotos Kurs 2007

Fotos Kurs 2009

Fotos Kurs 2012

Kursort

WOCHENENDKURS EMMENTAL<br> <br>Winterlandschaften malerisch umsetzen - aber wie? Ein Weitblick über die unzähligen Hügel mit den Berner Alpen im Hintergrund gehört sicher zu den schönsten Ansichten dieser lieblichen Gegend.

Etwas näher betrachtet gibt es inmitten dieser Hügellandschaft eine Vielzahl malerischer Plätzchen, die sich hinter jeder Wegkrümmung entdecken lassen. Zahlreiche Waldstücke liegen wie ein grosses, unfertiges Puzzle auf der hügeligen Landschaft. Abwechselnd findet man heimelige Weiler und Dörfer oder Einzelhöfe mit ihren typischen Dreiecksdächern, die fast zum Boden reichen.

In flacheren Gebieten stehen stolze Grossgehöfte mit prächtigen Blumengärten und Speichern. In den Bergregionen mit ihren berühmten Alpweiden findet man mehrheitlich kleinere «Heimetli» vor. Manche davon scheinen förmlich an die steilen Hänge geklebt; man denkt an Gotthelf und glaubt zu ahnen, dass hier die Zeit einen eigenen Rhythmus hat.

So steil wie die Hügel, so tief sind auch die Gräben mit den zahlreichen Gewässern, die sich nach und nach zu Bächen vereinen und schliesslich in die Emme münden.

Zurück...

Unterkunft

Unser Hotel in Sumiswald bietet uns nebst seiner zentralen Lage eine heimelige und gastfreundliche Unterkunft.
Das geschichtsträchtige Gebäude steht unter Kulturdenkmalschutz. Die geräumigen, heimeligen Zimmer sind mit WC, Dusche, Haarföhn, Telefon, TV und Radio ausgerüstet. Wlan ist vorhanden.

Zum Abendessen locken die feinen Gerichte des Hauses und natürlich die Emmentaler Spezialitäten.
Bei schlechter Witterung steht uns ein geheizter Malraum zur Verfügung. Hier setzen wir Studien, die vor Ort in der Winterlandschaft entstanden sind, in ausführliche Malerei um.
In der Nähe gibt es gute Einkaufsmöglichkeiten für Picknick.

Zurück...

Der Kurs

Zur Winterzeit heben sich die Höfe, Obstbäume, Wälder usw. ganz besonders kontrastreich von den weissen Schneeflächen ab. Diesen besonderen Reiz der kalten Jahreszeit studieren wir mittels Skizzen in Bleistift, Grafitstift, Filzstift, wobei wir unser Augenmerk auf die kompositionelle Gestaltung von Formatwahl, Raumaufteilung, Diagonalen, Gross und Klein usw. legen. Dazu fahren wir mit dem Kleinbus zu malerischen Orten. Später setzen wir diese Studien im geheizten Raum ins Aquarell um, indem wir uns auf Farbgebung und Helligkeitswerte konzentrieren. Auch deckende Farben sind geeignet. Für beide Kurstage ist ein intensives Volltagesprogramm vorgesehen. Die Fahrten zu den Motivorten sind im Ausschreibungspreis inbegriffen.
Zudem stellt uns die Firma Caran d'Ache für diesen Kurs verschiedene Farbstifte, Pigmentminen und Kreiden in Künstlerqualität zur Verfügung, die an Ort für Sie zum Gebrauch bereitgestellt werden.



Weitere spannende Informationen zum Kursleiter Heinz Kropf finden Sie auf seiner Homepage www.heinzkropf.ch

Zurück...

Voraussetzungen

Der Kurs richtet sich an maximal 12 Teilnehmende mit gestalterischen Grundkenntnissen.

Zurück...

© 2007, malkurse.ch • Kontakt: Kurse für visuelles Gestalten • Postfach CH 3000 Bern 7 • Schweiz