SUSTEN - BERGMALEREI

Reiseprogramm

Kursleitung: Heinz Kropf, Tel. 044 391 58 25


So, 16. Juli - Sa, 22. Juli 2017

Individuelle Anreise zum Steingletscher per Bahn und Postauto ab Meiringen oder Göschenen oder im Auto.

Fotos Kurs 2007

Fotos Kurs 2008

Fotos Kurs 2009

Fotos Kurs 2013

Kursort

SUSTEN - BERGMALEREI Erleben Sie die menschlich-geistige Symbolik dieser Landschaft; beobachten Sie das klare Licht auf dieser Höhe und ihre kühle Nüchternheit der Farben. Wer einmal über diesen Alpenpass gefahren ist, weiss, dass diese Bergregion am Sustenpass alles bietet, was man sich für eine Malwoche im Gebirge wünschen kann.
Schon bei der Anfahrt von der Berner Seite durchs Gadmental oder von der Urner Seite durchs Meiental entdeckt man die vielen, teilweise von mächtigen Felsbrocken gespickten Alpweiden, die beidseitig durch bizarre Bergketten flankiert werden. Ueber unzählige Kurven führt die Strasse durch letzte beschützende Waldregionen mit immer knorrigeren Bäumen und Sträuchern. Dass man sich auf hochalpinem Terrain bewegt, wird einem beim Ueberschreiten der Waldgrenze auf halber Passhöhe endgültig bewusst. Hautnah spürt man in dieser Zone die schweren Lebensbedingungen. Gleichzeitig wird man aber auch durch die überwältigende Schönheit der kargen Vegetation verzaubert.

Zurück...

Unterkunft

Inmitten dieser Berg- und Gletscherwelt, auf der Schnittstelle zwischen ewigem Eis und wenige Schritte entferntem, quirligem Tourismus, befindet sich unser Hotel mit genügend Parkplätzen. Die Zimmer sind einfach mit Dusche/WC und TV. Gegen die Ermässigung von SFR 60.- kann auch ein kleineres Zimmer mit Dusche/WC gebucht werden. Aus der Küche dürfen wir reichhaltiges, schmackhaftes Essen erwarten.

Zurück...

Der Kurs

In Tages- und Halbtagesausflügen besuchen wir mit unserem Kleinbus oder zu Fuss ausgesuchte Orte zu verschiedenen Themen der Gebirgsmalerei: Schnee und Eis, Felsformationen, Bergwald, Bergbach usw. Hier entstehen vorerst Skizzen in Bleistift, Grafitstift, Filzstift, wobei wir unser Augenmerk auf die kompositionelle Gestaltung von Formatwahl, Raumaufteilung, Diagonalen, Gross und Klein usw. legen. Die Erkenntnisse dieser Vorstudien helfen uns später beim Umsetzen ins Aquarell, wo wir uns auf Farbgebung und Helligkeitswerte konzentrieren. Nebst den Künstler-Aquarellfarben, die wir hier als geeignetste Farbe für Lichtwirkungen hauptsächlich einsetzen, sind nach Lust und Laune auch Farben mit deckenden Pigmenten und alle Zeichentechniken anwendbar.
Grundsätzlich sollen Sie mit den vertrauten Materialien arbeiten können und entsprechend in Ihrer eigenen Malweise und Bildsprache unterstützt sein. Diavorträge und eine Kompositionstheorie unterstützen Sie beim Bauen und Finden Ihrer Bildwirkung.

Wir werden uns mit der Frage des Horizontes beschäftigen und damit die Sicht von unten oder oben unterstützen. Diagonale und Horizontale erhalten in der Gebirgsmalerei je ganz neue Funktionen. Vordergrund und Hintergrund werden verdeutlicht und das Raumempfinden gesteigert. Das Licht kann hier härter empfunden werden und die Raumebenen deutlicher strukturieren. Damit verbindet sich die Klarheit der Farbakzente im Bild und animiert uns zu neuen Farbmischungen. Je nach Wettersituation werden wir uns mit Klarheit oder Diffusem befassen und unser Empfinden in die Malerei einbringen. Kurzum: Die Besonderheit des Gebirges wird uns unsere Malerei sowie unser Empfinden vor dem Motiv wie auch auf der Bildfläche neu und erweitert erleben lassen; eine faszinierende Herausforderung!
Zudem stellt uns die Firma Caran d'Ache für diesen Kurs verschiedene Farbstifte, Pigmentminen und Kreiden in Künstlerqualität zur Verfügung, die an Ort für Sie zum Gebrauch bereitgestellt werden.



Weitere spannende Informationen zum Kursleiter Heinz Kropf finden Sie auf seiner Homepage www.heinzkropf.ch

Zurück...

Voraussetzungen

Voraussetzungen Dieser Kurs für maximal 12 Teilnehmende richtet sich an Personen mit gestalterischen Grundkenntnissen.

Zurück...

© 2007, malkurse.ch • Kontakt: Kurse für visuelles Gestalten • Postfach CH 3000 Bern 7 • Schweiz