VENEDIG - ZEICHNEN UND MALEN, BIENNALE

Reiseprogramm

Kursleitung: Jürg Straumann, Tel. 031 302 40 58


So, 1. Oktober - Sa, 7. Oktober 2017

Individuelle Anreise. Empfohlen ist die Tagesfahrt per Bahn mit Sitzplatz 2. Klasse, Basis Halbtaxabonnement. Ankunft in Venedig am 24. Oktober am frühen Nachmittag. Dazu geben wir Ihnen gerne detailliertere Empfehlungen. Interessant sind auch diverse Flugmöglichkeiten. Bei frühzeitiger Buchung ist z.B. der Flug mit Easy Jet preisgünstig.

Kursort

VENEDIG - ZEICHNEN UND MALEN, BIENNALE Einsame Winkel zum Träumen und bedeutendste Kulturdenkmäler im Blitzlicht der Touristen sind in Venedig nur wenige Schritte voneinander entfernt. Von beidem werden Sie vom Kursleiter, der die Lagunenstadt gut kennt, auserwählte Rosinen vorgestellt erhalten. Dabei werden wir viel zu Fuss und mit dem Vaporetto unterwegs sein.
Nebst den historischen Sehenswürdigkeiten ist auch eine kleine Führung durch die Sammlung Peggy Guggenheim vorgesehen.

Einen attraktiven Kontrapunkt zu unserer eigenen Arbeit wird der Besuch der legendären Biennale von Venedig bilden, wo Künstler und Künstlerinnen aus der ganzen Welt ihre Werke präsentieren - und uns damit reichlich Stoff zum Staunen und Diskutieren bieten werden!

Zurück...

Unterkunft

Unser Zweisternehotel ist wieder der zentral gelegene Familienbetrieb zwischen San Marco und Rialtobrücke. Die Zimmer sind, wie in Venedig üblich, eher klein, aber angenehm. Das Frühstück nehmen wir im Hotel ein, für das Mittag- und das Abendessen haben wir eine Vielzahl erprobter und neu zu entdeckender Restaurants zur Auswahl.

Im Falle von Schlechtwetter können wir für unsere Aktivitäten dan Frühstücksraum benutzen.

Zurück...

Der Kurs

Stellen Sie sich vor: Eine Linie folgt der Rundung Ihrer Espressotasse, springt auf die Tischkante und eine Stuhllehne zum Fenster unserer Bar, mäandert dort um verschiedene seitenverkehrte Buchstaben, um dann an der gegenüberliegenden gotischen Hausfassade einem Elektrokabel entlang aufzusteigen bis zu einer Brüstung, von wo aus ein Riss im Gemäuer zur Dachtraufe weist, um wieder über den vertrauten Fensterrahmen, eine künstliche Zimmerpflanze und die Kante des Kühlschranks auf die Marmorplatte Ihres Tischchens zu gelangen und in der Silhouette der Espressotasse zu enden.
Eine einzige Linie auf einem Blatt - und eine von unzähligen Möglichkeiten, sich zeichnerisch im millionenfach gezeichneten Venedig neu zu orientieren; die Faszination dieser Stadt zu verbinden mit der Faszination der Bildgestaltung, diesem heiteren und bedenklichen Spiel mit Formen und Farben! Einem Spiel mit Regeln und Regelbrüchen, in dem Sie sich finden und verlieren und wieder finden können.

Zeichnen ist mehr als nur Abzeichnen. Zeichnen heisst, vielfältige Beziehungen wahrnehmen und darstellen. Dieser Kurs soll dazu anleiten. Auf Wunsch werden einfache Übungen angeboten. Vor allem aber arbeiten Sie nach Ihren persönlichen Neigungen, ob Sie nun eher intuitiv ans Werk gehen oder sich vom sinnlich Erfassbaren oder von bestimmten Bildideen leiten lassen.
Die Wahl der Technik ist Ihnen überlassen. Unterwegs (z.B. in Ausstellungen oder bei Sonnenschein zwischendurch auch draussen) wird diverses Zeichenmaterial am praktischsten sein. Eine Weiterarbeit mit Aquarell, Gouache, Acryl oder Mischtechniken ist nur in eingeschränktem Masse möglich, da wir nicht über einen eigentlichen Arbeitsraum verfügen.
Wichtig ist der gegegseitige Austausch unserer Erfahrungen und Resultate. Deshalb werden wir unsere Blätter oder Skizzenbücher immer wieder gemeinsam betrachten und besprechen, um zusätzliche Anregungen zu gewinnen. Theoretisch Interessierte werden auch einiges über gestalterische Grundlagen erfahren.

Nebst vielen (von den grossen Touristenströmen verschonten) Sehenswürdigkeiten werden wir sicher das Museum der venezianischen Malerei besuchen sowie die Sammlung Peggy Guggenheim. Mindestens einen Tag widmen wir dem Besuch der legendären Biennale von Venedig, wo Künstler und Künstlerinnen aus der ganzen Welt ihre Werke präsentieren - und uns damit reichlich Stoff zum Staunen und Diskutieren bieten werden!

In dem Kursgeld sind Transporte und Eintritte im Wert von 80 CHF inbegriffen.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an den Kursleiter Jürg Straumann (031 302 40 58).



Weitere Informationen zum Kursleiter finden Sie auf seiner Homepage unter www.jürgstraumann.ch

Zurück...

Voraussetzungen

„Vorkenntnisse“ braucht es zum Besuch dieses Kurses (mit maximum 12 Teilnahmen) keine, bloss ein bisschen Offenheit und Entdeckerfreude.

Zurück...

© 2007, malkurse.ch • Kontakt: Kurse für visuelles Gestalten • Postfach CH 3000 Bern 7 • Schweiz